Über mich

«Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut.»


- Henri Cartier-Bresson

Ich bin ein Foto-Kind - aufgewachsen mit Foto- und Film-verrückten Eltern (was in der Zeit vor Smartphones und der digitalen Fotografie und Filmerei noch etwas Besonderes war). Dass diese Verrücktheit ansteckend sein müsste, war eigentlich klar. Und so kam die erste Spiegelreflexkamera bereits zu Teenie-Zeiten ins Haus. Seitdem begleitet mich meine Ausrüstung auf jeden Ausflug und jede Reise. Über die Jahre kam die entsprechende Erfahrung dazu. Unzählige Motive - Hunde, Elefanten, Löwen und Leoparden, Gletscher, Berge und Seen, Erwachsene, Kinder und Babies halfen mir, mein Auge zu schulen, meine Technik zu verbessern und meinen Weg zu finden. Heute weiss ich, was mir gefällt und wie ich es erreiche.

Ich lebe inzwischen mit meinem Mann, meinen zwei Söhnen sowie unserem Windhund und unseren zwei Katzen auf der Schweizer Seite des Bodensees. Hier habe ich nun mein Hobby zum Beruf gemacht und habe viel Freude daran, auch für andere Menschen kostbare Momente einzufangen und aufzuheben. 

Beim Shooting selber sind die wichtigsten Aspekte für mich Natürlichkeit und Spass. Meist besticht ein Motiv durch seine Schnörkellosigkeit und bedarf keiner unnötigen Accessoires. Und je lockerer und ungezwungener man an ein solches Shooting herangeht, desto natürlicher wird das Ergebnis. Das klingt manchmal einfacher als es ist und gerade bei Kleinkindern und Hunden geht oft nichts über Bestechung, aber solange sich die Beteiligten nicht stressen lassen, klappt das auch sehr gut. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden